Gimme Kraft – effektives Klettertraining

Sasha DiGuilian mit Ludwig "Dicki" Korb

Der Weltbekannter Kletterer Wolfgang Güllich sagte einmal „Genügend Kraft ist ein Zustand, den es gar nicht gibt“. Diesem geflügelten Wort wird das geniale Kletter-Lehrbuch von Patrick Matros, Dicki Korb und Hannes Huch Gimme Kraft gerecht. Das Buch mit dazugehöriger DVD beantwortet die Frage: „Wie trainiere ich am effektivsten, um mehr Kraft beim Klettern zu haben?“

Gimme Kraft ist für alle vom Anfänger bis zum langjährigen Profi geschrieben. Jede Übung in dem Buch wird nach einem leicht verstehbaren Rating-System bewertet und das Buch ist in Sektionen aufgeteilt, die Übungen für folgende Trainingsgeräte beschreiben: Boulderwand, Klimmzugstange, Ringe, Campusboard, Steckbrett, Slingtrainer, Boden und Minibarren und Sloperrails.

Babara

Mit detaillierten Bildern, Videos und Beschreibungen auf Deutsch und Englisch sind alle Übungen einfach zu verstehen. Oft haben die Übungen auch schwerere Variationen, die man durchführen kann, wenn man stärker wird.

Zusätzlich gibt es quer durch das ganze Gimme Kraft Buch jede Menge Pro-Tipps von prominenten Kletterern. Diese Tipps geben dem Leser Einblicke in die Trainings-Programme von Top-Kletterern und zeigen, wie man effektiver trainieren kann.

Der absolute Bonus ist die DVD mit bislang unveröffentlichtem Videomaterial von Wolfgang Güllich beim Training und ein Interview mit seinem damaligen Trainer Jürgen Weineck.

Kurz zusammengefasst: egal, wie gut du kletterst, wenn du stärker werden möchtest, ist Gimme Kraft das richtige Trainingsbuch für dich!

Klettertraining mit Ringen ist intensiver, effizienter und gezielter als so manch anderes Training. Christoph Hanke, Athlet des deutschen Nationalkaders Lead, stellt im Bergzeit-Blog ein paar Grundübungen mit Ringen aus seinem Klettertraining vor.

Alex Megos

Ein Gedanke zu „Gimme Kraft – effektives Klettertraining

  1. Gimme Kraft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.