PowerFingers – Finger- und Handgelenksstrecker Trainer

Bewertet mit 5.00 von 5, basierend auf 1 Kundenbewertung
(3 Kundenrezensionen)

29,90 inkl. MwSt.

✓ Hilft bei Symptomen von Kletterellenbogen
✓ Gleicht Antagonist-Muskeln aus
✓ Trainiert und kräftigt deine Finger- und Handgelenksstrecker
✓ Steigert Griff- und Handkraft

Artikelnummer: KRPF Kategorie:

Beschreibung

PowerFingers – Finger- und Handgelenksstrecker Trainer

Warum PowerFingers?
Klettern neigt dazu, die Beugemuskeln zu verkürzen und die Muskelspannung zu erhöhen, während die Finger- und Handgelenkstrecker oft schwach und untrainiert bleiben. Dies führt zu Verletzungen wie Tennisellbogen (Epicondylitis).

Antagonist-Training mit PowerFingers trainiert und kräftigt die Finger- und Handgelenkstrecker und sollte ein wesentlicher Bestandteil jedes Kletter-Trainingsplans sein.

Über PowerFingers
Jedes Set enthält fünf verschieden starke Scheiben aus Gummi mit Fingerlöchern. Mit diesen Scheiben können verschiedene Übungen zur Kräftigung der Hand- und Armmuskulatur durchgeführt werden. Durch die unterschiedlichen Stärken ist der Widerstand fast beliebig wählbar: es gibt bis zu 125 verschiedene Kombinationen, in denen die fünf Scheiben verwendet werden können. Eine robuste und kompakte Transportdose erlaubt es, PowerFingers überall mithinzunehmen.

PowerFingers ist frei von Latex, was Allergien vermeidet und den Scheiben eine besonders feine Struktur gibt. Unser Produkt ist langlebig, erlaubt eine riesige Vielfalt an Übungen (Beispiele auf der Verpackung) und ist auf dauerhaftes Dehnen und Trainieren ausgelegt.

Fünf Farben, fünf Widerstandsgrade:
Level 1: Hellgrau
Level 2: Grau
Level 3: Dunkelgrau
Level 4: Blau
Level 5: Lila

Übungsvideo:

Übungen:
Antagonistic training:
Bei Sportarten in denen man viel greift, ist es wichtig, die Finger- und Handgelenksstrecker zu trainieren, um die beanspruchten Finger- und Handgelenksbeuger zu entlasten. Dieses Training beugt Verletzungen vor und steigert die Leistungsfähigkeit. Schiebe alle fünf Finger der Hand, die trainiert werden soll, bis kurz nach dem ersten Fingerglied durch die Löcher der Scheibe (Daumen und kleiner Finger etwas weniger). Winkele das Handgelenk um ca. 75 Grad an und spreize und schließe die Finger langsam. Falls du nicht alle Finger komplett strecken kannst, verwende eine leichtere Farbscheibe.

PowerFingers – Finger- und Handgelenksstrecker Trainer PowerFingers – Finger- und Handgelenksstrecker Trainer

Aufwärmen und Abkühlen:
Halte eine (oder mehrere) PowerFingers-Scheiben am oberen Ende zwischen zwei Fingern und schiebe die Finger, die trainiert werden sollen, in die Löcher der Scheibe.
Bewege die Hand mit geradem, stabilisiertem Handgelenk langsam auf und ab und konzentriere dich auf die isolierte Bewegung der Finger, die die Scheibe dehnen. So werden die Finger gleichzeitig gedehnt und gestärkt.

Trainieren des Zangengriffs:
Lege die Scheibe auf die Rückseite der Hand wie abgebildet (schiebe zuerst die Finger durch die Löcher, als letztes den Daumen, der die Spannung aufbaut). Drehe die Hand herum, so dass die Handfläche nach oben zeigt. Berühre mit der Daumenspitze nacheinander jede Fingerspitze. Die Finger, die gerade nicht berührt werden, sollten so gerade ausgestreckt wie möglich bleiben.

PowerFingers – Finger- und Handgelenksstrecker TrainerPowerFingers – Finger- und Handgelenksstrecker TrainerPowerFingers – Finger- und Handgelenksstrecker Trainer

Verschiedene Widerstände:
Die Farben der Scheiben repräsentieren die verschiedenen Widerstände (von schwer bis leicht: Lila, Blau, Dunkelgrau, Grau, Hellgrau). Für einen größeren Widerstand können mehrere Scheiben kombiniert werden.

PowerFingers – Finger- und Handgelenksstrecker TrainerPowerFingers – Finger- und Handgelenksstrecker Trainer

Wichtige Hinweise:
Falls während der Nutzung Schmerzen oder Irritationen auftreten sollten, brich’ das Training mit PowerFingers sofort ab.
Außerhalb der Reichweite von Kindern und Haustieren aufbewahren. Nicht essbar/nicht kauen.

3 Bewertungen für PowerFingers – Finger- und Handgelenksstrecker Trainer

  1. Bewertet mit 5 von 5

    Michael

    Some background: I’m an avid climber (climbing ~4 times a week). I also continually get elbow tendinitis when I reach my PR. I’ve tried every product under the sun, from therabands to other products that are similar to power fingers.

    I’ve been using Power Fingers for about 1.5 weeks now after each climbing session. I am happy to say I’ve surpassed my previous PR’s and am injury free. Power Fingers is a robust system that just feels and looks like it will last much longer than any of it’s counterparts. It’s a crucial step for my warm up and warm down, I dont know what I would do without them! I highly recommend them!

  2. Bewertet mit 5 von 5

    Matthew

    After many years of climbing, I developed medial epicondylitis ( golfer’s elbow). For over a year, I tried many different approaches to try to stop the pain (rice bucket exercises; strengthening exercises recommended by Dr. Julian Saunders; metolius grip saver; massage and stretching) but nothing worked.

    Only once I got the powerfingers did my pain go away. It was clear, once I started doing the exercises, that the powerfingers was specifically dealing with the strength asymmetries that underlie golfer’s elbow. An additional benefit to the bands has been that the strength in my thumb has improved dramatically. The best feature of the powerfingers, and what sets it apart from the metolius grip saver, is the ability to mix and match different bands to achieve the correct amount of resistance. For all these reasons, I tell all of my climbing friends who develop elbow pathologies to get the powerfingers.

  3. Bewertet mit 5 von 5

    Max

    Von meinem Kletterarzt empfohlen und er hatte (fast wie immer 😉 ) Recht. Hatte einen festen Unterarm und konnte diesen nicht durch Salben oder Medikamente lösen. Klar kommen dann die berühmten Siteeffekte Golf-/Tennisarm und Überreizungen dazu. Ich hätte nie gedacht, wie gut die Muskulatur auf mehrmalige Übungen am Tag mit den PowerFingers reagiert. Nach zwei Wochen hatte sich der Unterarm gelöst.
    Auch zum normalen Training gut geeignet, vor allem zur Regeneration nach etwas anstrengenderen Tagen.

Zeigt Bewertungen nur auf Deutsch an (1)

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dir auch gefallen …